Am vergangenen Sonntag fand in Essen Kettwig zum 21. Mal der NWRV Indoor Cup statt.

Nach einigen krankheitsbedingten Absagen konnten Duisburgs Kinderruderer nur mit 3 Aktiven starten.

Robin von der Heiden startete bei den 12- jährigen Jungen und bestritt seinen ersten richtigen Wettkampf in seiner noch jungen Ruderkarriere. Für ihn galt es Erfahrung zu sammeln. Die 1000m Strecke verlangte ihm alles ab und so konnte er leider keine Bestzeit erreichen. Auch der großen Aufregung geschuldet stand am Ende ein 21. Platz zu Buche.

Paul Scholz stellte sich der Konkurrenz der 13- jährigen Jungen. Mit großen Erwartungen und dem Sieg im letzten Jahr ging er sein Rennen schnell an und hielt die hohe Geschwindigkeit bis ins Ziel. An seiner Bestzeit schrammte er knapp vorbei, also hieß es abwarten, was für Zeiten der 2. Lauf hervorbrachte. Schon nach wenigen Metern war deutlich zu sehen, dass es nur einen Konkurrenten für Paul gab und dass der Endspurt zeigen musste, wer sich den Sieg schnappen würde. Nach langem Zittern musste sich Paul leider knapp geschlagen geben, konnte sich aber trotzdem über einen sehr guten 2. Platz bei über 30 Startern freuen.

Den Abschluss bildete Philip Czech bei den 14- jährigen Jungen. In einem sehr starken Feld von über 60 Startern musste er sich durchsetzen und zeigte eine hervorragende Leistung. Nach 500m fiel er in ein kleines Loch und musste alles geben, um den Anschluss an die Spitze nicht zu verlieren. Dank eines enormen Kraftakts und eines famosen Endspurts schaffte er es bis an seine Bestzeit heran und sicherte sich den 6. Platz unter allen Startern. Ein Ergebnis, das sich auf jeden Fall sehen lassen kann!

Nun heißt es für die Kinder des Duisburger Rudervereins weiter durch das Wintertraining zu kommen, bis es im März ins Trainingslager nach München geht.

 

Comments powered by CComment