„Wenn jemand eine Reise tut, so kann er was erzählen“, dachte sich eine kleine Gruppe von Mitgliedern des Duisburger Rudervereins und brach am 28. September nach Thessaloniki auf, um zum zweiten Mal den befreundeten „Coastal Rowing Club Thessaloniki“ zu besuchen. Und tatsächlich gibt es nach dieser sechstägigen Reise nach Griechenland einiges zu erzählen.
Mitten im Zentrum der belebten Hafenstadt und unweit von Altstadt, Uferpromenade und Ruderclub entfernt, bezogen die Duisburger eine kleine private Unterkunft. Die Gruppe erwartete ein abwechslungsreiches Programm, das Breitensport-Trainer Jens Wilke zusammengestellt hatte: Neben Sightseeing, Einblicken ins Nachtleben und Ausflügen an den Strand von Chalkidikí, durfte die sportliche Komponente auf der Wanderfahrt natürlich nicht zu kurz kommen. Zweimal nahmen die Gäste im Coastal-Rowing-Boot den Kampf gegen die Wellen des ägäischen Meers auf, zweimal schwitzten sie sich am Morgen durch das anspruchsvolle Zirkeltraining des Ruderclubs Thessaloniki. „Ganz so heftig, wie ich mir Rudern im Meer vorgestellt hatte, war es dann doch nicht. Coastal Rowing ist sowohl für Anfänger, als auch für Fortgeschrittene geeignet und in jedem Fall eine spannende Erfahrung“, erklärt Nina Böninger, die Rudern bislang nur auf ruhigeren Gewässern wie der heimischen Duisburger Regattabahn kannte.
Weil Gastfreundschaft in Griechenland bekanntlich groß geschrieben wird, kamen die deutschen Ruderer auf Einladung ihres Vereinsmitglieds Irodis Kavazidis und seiner in Thessaloniki wohnenden Familie auch in den Genuss von selbst gemachten griechischen Köstlichkeiten. „Ich bin sehr stolz darauf, dass wir nicht nur mit Irodis, sondern auch mit Xenofon Chatziliadis gleich zwei Griechen Vereinsmitglieder nennen dürfen. So haben wir auch diesmal wieder Einblicke in das ursprüngliche Leben Griechenlands erhalten, die einem als Tourist sonst wohl verwehrt bleiben“, so Jens Wilke.
Bereits im letzten Jahr wurde der Besuch der Duisburger in Thessaloniki mit einem Besuch der Griechen rund um Trainer Nikos Goudoulas in der Rhein-Ruhr-Metropole beantwortet. Weitere Reisen zur Pflege der deutsch-griechischen Ruder-Freundschaft mit den Vereinen „Coastal Rowing Club Thessaloniki“ und „Omilos Phílon Thalássis“ sind bereits in Planung. Ελλάδα, είμαστε χαρούμενοι (Hellas – wir freuen uns)!

2017-09-29-163646-002

Sub galleries

2017Back to 2017